Manche Dinge im Leben kann man am besten so akzeptieren wie sie sind, aber das trifft sicherlich nicht auf Kondens am Fensterrahmen Ihrer Yacht zu. Denn das ist keinesfalls nur ein kosmetisches Problem und die Sichtbehinderung dürfte noch das geringste Problem sein, das mit der Kondensatbildung einher geht. Viel schlimmer sind die Auswirkungen von Kondenswasser, das auch unter dem Begriff Schwitzwasser bekannt ist, auf Ihre Gesundheit und auch auf den baulichen Zustand Ihrer Yacht. Kondens führt in nahezu allen Fällen zur Schimmelbildung. Es ist allgemein bekannt, dass Schimmelsporen u.a. Allergien, Reizungen und sogar Asthma hervorrufen können. Das will man sich selbst und auch der Gesundheit der Mitfahrenden natürlich nicht zumuten und deshalb sollte man dafür sorgen, dass sich kein Kondens am Fensterrahmen ansammeln kann.

Es kann zur vorschnellen Verwitterung der Yacht kommen

Die gesundheitlichen Aspekte nehmen den höchsten Stellenwert ein, wenn sich die Frage stellt, ob man Maßnahmen gegen die Kondensatbildung an den Fenstern ergreifen sollte. Darüber hinaus gibt es noch einen weiteren nennenswerten Grund, der dafür spricht, möglichst schnell adäquate Maßnahmen zu ergreifen. Denn die Schimmelbildung führt auch dazu, dass Ihre Yacht schneller verwittert als das der Falle wäre, wenn es kein Kondens am Fensterrahmen gebe. Damit sinkt nicht zuletzt auch der Wiederverkaufswert Ihrer Yacht.

Beauftragen Sie einen Fachbetrieb, der Ihnen Thermofenster bereitstellen kann

Wer Aluminiumfenster mit Gummiprofil rechtzeitig gegen sachgerechte Thermofenster austauscht, wird nicht mit solchen negativen Folgen konfrontiert werden. Bei TOPwindows erhalten Sie solche Kunststoffprofilfenster nach deren Einbau es kein Kondens am Fensterrahmen mehr geben wird. Dieser Betrieb erfreut sich einer großen Nachfrage, da sie eine effektive Lösung für ein Problem gefunden haben, das so manchem Yachtbesitzer Sorgen bereitet.  Wer sich an TOPwindows wendet und Thermofenster nach Maß bestellt, kann sich schon bald wieder dem ungetrübten Wassersportvergnügen hingeben und man wird sich wahrscheinlich fragen, warum man diesen Schritt nicht schon viel früher unternommen hat. Man sich übrigens dafür entscheiden, die Kunststofffenster eigenhändig einzubauen oder von TOPwindows einbauen zu lassen.

 

https://topwindows.eu/de/