Insbesondere durch die weitreichende Verbreitung von Home-Office machen sich mittlerweile immer mehr Menschen Gedanken darüber, wie sie einen Arbeitsplatz in ihren eigenen vier Wänden schaffen können. Einen Arbeitsplatz, an dem man effektiv und ohne große Störungen arbeiten kann, der aber auch gleichzeitig sicherstellt, dass man ergonomisch keinerlei Probleme nach vermehrtem Sitzen leiden muss. Haben Sie sich im Rahmen dieser Frage auch bereits die besten Online-Shopping– und Costway Bewertungen durchgelesen, sind aber nicht sehr viel schlauer geworden? Dann wollen wir Ihnen im Zuge dieses Artikels verschiedene Hilfestellungen geben, wie Sie diese Ziele erreichen und Ihnen selbst einen effektiven Arbeitsplatz schaffen können.

 

Ein ganz besonders wichtiger Aspekt in diesem Zusammenhang ist, dass Sie das Berufliche und das Private voneinander trennen – selbst dann, wenn Sie von Zuhause aus arbeiten müssen. Das hilft Ihnen nämlich nicht nur in Sachen Effektivität, sondern auch in Bezug auf Ihre Entspannung. Falls Sie über ein großes Zuhause verfügen, bietet sich die Einrichtung eines Arbeitszimmers ein, indem Sie einen Schreibtisch, einen Bürostuhl und Ihre Arbeitsutensilien platzieren. Falls Sie dahingegen nicht über so viel Platz verfügen, können Sie sich einen Platz am Esstisch heraussuchen und mit Malerband einen Bereich markieren, der ab jetzt mental für Sie als Arbeitszone dient. Damit bekommen Sie die nötige Trennung zwischen Arbeit und Zuhause hin. Unabhängig davon, wo Sie arbeiten sollten, sollten Sie jeden Tag zu einer bestimmten Uhrzeit sicherstellen, dass Sie an einem aufgeräumten Arbeitsplatz arbeiten können. Dadurch sind Sie nämlich deutlich produktiver, weniger abgelenkt und können sich vollends auf die bevorstehenden Aufgaben fokussieren.

 

Neben den dedizierten Arbeitsplätzen, die Sie vermutlich einrichten, sollten Sie sich auch Plätze in Ihrer Wohnung verbieten. Warum? Um damit der verlockenden Versuchung eines Powernaps oder dem Schauen einer Netflix-Serie einfacher widerstehen zu können. Wenn Sie sich beispielsweise selbst verbieten sich auf Ihr Bett zu setzen, werden Sie auch keinerlei Anlass haben darin für zwei oder drei Stunden zu schlafen. Wenn Sie sich zudem verbieten Ihren Fernseher während der Arbeit anzuwerfen, werden Sie auch nicht in Versuchung geraten die neue Staffel Ihrer Lieblingsserie auf Netflix anzuschauen.

 

Der letzte und wichtigste Tipp für die Einrichtung eines Arbeitsplatz in den eigenen vier Wänden ist, dass Sie sich die Zeit für dessen Einrichtung nehmen. Sie haben bereits einen geeigneten Platz gefunden und alle Dinge weggeräumt, die Sie ablenken können. Außerdem haben Sie sichergestellt, dass Sie während der Arbeitszeit nicht an bestimmte Orte gehen können. Aber haben Sie sich auch die Zeit genommen, um Ihren eigentlichen Arbeitsplatz mit den Materialien zu versehen, die Sie brauchen? Haben Sie dort beispielsweise Post-Its, eine Schreibtischlampe und ein Headset für Videokonferenzen? Wenn Sie diese Dinge dort haben, müssen Sie während der Arbeit auch nicht in Ihrem Zuhause danach suchen und sind damit sowohl entspannter als auch besser vorbereitet. Das wiederum erhöht Ihre Effektivität und Effizienz und lässt Sie auch in Ihrem Home-Office und unter widrigen Bedingungen besondere Leistungen erbringen.

 

Damit haben Sie verschiedene Wege kennengelernt, wie Sie auch Zuhause Ihr Office einrichten und sicherstellen können, dass Sie ungestört und vorbereitet Ihre Arbeit erledigen können. Nehmen Sie sich immer wieder die Zeit sich selbst zu hinterfragen, wie Sie Ihren neuen Arbeitsplatz geordnet und strukturiert halten können und es wird nichts mehr schiefgehen.