Einen guten Wein zu trinken ist sicherlich nicht schwer, nur einen guten zu finden das ist nicht immer einfach. Es ist eben auch nicht immer damit getan eine Flasche Wein zu öffnen einzuschenken und zu trinken. Es gibt schon auch wesentliche Merkmale zu beachten um den Wein auch tatsächlich genießen zu können. Wichtig ist auch die Frage nach dem passenden Glas oder ob man den Wein dekantieren muss.

Die Auswahl an Weinen ist extrem groß. Es gibt viele Länder die hervorragende Weine produzieren und das in den unterschiedlichsten Rebsorten. Der Wein bekommt auch unter anderem seinen Geschmack wie er gelagert wird uns Welcher Jahrgang er ist.

Zusätzlich eine bedeutende Rolle spielt das Ambiente, der Kork und das Glas. Eine weitere Rolle spielt auch der Zuckergehalt, die Farbe, der Restzucker und der Gehalt des Tannin. Viele von uns getrauen sich nichts zu sagen, weil man Angst davor hat sich nicht auszukennen und sich zu blamieren. Es muss sich auch keiner von uns perfekt auskennen, dazu gibt es die Experten Yvorne Weine. Aber schlecht ist es schon mal nicht über ein paar grundlegende Dinge Bescheid zu wissen. Und schon kann man auch mitreden.

Der Weinkauf im Supermarkt

De Supermarkt bietet immer ein große Auswahl an und die Weine werden in großen Mengen verkauft. Das aber muss nicht bedeuten die Qualität ist schlecht. Worauf sollte man denn nun beim Weinkauf im Supermarkt achten?

  • Auch ein guter Wein muss nicht immer unbedingt teuer sein. Aber dennoch sollte man unter vier Euro nicht für einen Wein ausgeben.
  • Eine gute Orientierungshilfe können Auszeichnungen sein die immer auf dem Etikett abgedruckt sind. Dann auf jeden Fall wurden diese Weine von Fachkundigen Experten verkostet.
  • Handelt es sich um einen deutschen Wein kann die amtliche Prüfnummer auf dem Etikett sehr viel über die Qualität aussagen.
  • Die Präsentation des Weines ist auch immer ein wichtiger Punkt für die Auswahl. Auch wenn viel Staub auf den Flaschen ist, dann ist das nicht unbedingt ein Zeichen dafür,dass der Wein beliebt ist.
  • Die Weine die in den untersten Regalen stehen sind ebenfalls mit Zweifel zu betrachten. Hier sind oft Weine der Herkunft sehr zweifelhaft ist. Auch die Ladenhüter stehen oft in der untersten Reihe.
  • Weine die im Supermarkt angeboten werden sind dafür gedacht sie nicht lange zu lagern. Ein Weißwein oder Roséwein sollte nicht älter als zwei Jahre alt sein um sie frisch und in voller Qualität zu genießen. Ein Rotwein kann auch gerne vier Jahre sein. Daher ist es immer besser einen jungen Wein zu wählen. Ältere Weine sind nur bei sehr hochwertigen Weinen sinnvoll.
  • Sonderangebote zu Schleuderpreisen sollte man immer genaustens anschauen. Denn hier werden sehr oft alte Jahrgänge angeboten die oft ungenießbar sind.
  • Von einem Etikett darf man sich nicht blenden lassen, den ein Etikett sagt nichts über die Qualität des Weins.
  • Ein Weinführer der sich auf die Weine der Supermächte spezialisiert hat kann den Kauf erleichtern.

Bevor man bei Sonderangeboten einen Großeinkauf tätig sollte man zuerst eine Flasche testen